Holz-Vogt und Zuschnittversand

Siebdruckplatten im Zuschnitt und Versand

Holz-Vogt und Zuschnittversand

Siebdruckplatten

Was sind Siebdruckplatten?

Siebdruckplatten sind beschichtete Multiplexplatten oder Sperrholzplatten, die für Fahrzeugböden und viele Einsatzgebiete im Außenbereich genommen werden.

Siebdruckplatten haben eine zumeist dunkelbraune Phenolharz-Beschichtung.

Diese Filmbeschichtung kann rauh (Sieb) oder glatt (Film) sein.

Die am häufigsten verwendeten Siebdruckplatten sind einseitig rauh, die andere Seite ist glatt (sogenannte Sieb/Film-Platten).

Daneben gibt es dann noch die Film/Film-Platten und ganz selten auch Sieb/Sieb-Platten.

Vor allem die rauhe Seite ist äußerst robust, weswegen diese Platten oft als KFZ-Böden auf LKW's benutzt werden.

Siebdruckplatten mit Birke-Innenleben (finnische oder osteuropäische Siebdruckplatten) wiegen ca. 680 kg/m³.

Die meisten der für die Siebdruckplatten verwandten Birke-Multiplexplatten entsprechen der EN 636-2S, ensprechen also den Anforderungen für einen Einsatz in Feuchtbereichen und für tragende Zwecke.

Bilder von Siebdruckplatten?

Aufbau einer 9mm Siebdruckplatte mit Birken-Innenlagen (BFU100), (rauhe) Siebseite

Siebseite einer Siebdruckplatte (rauhe Seite)

Aufbau einer 9mm Siebdruckplatte mit Birken-Innenlagen (BFU100), (glatte) Filmseite

Filmseite einer Siebdruckplatte (glatte Seite)

Siebdruckplatten-Qualitäten

Bei den Siebdruckplatten gibt es auch qualitative Unterschiede, die vor allem das Innenleben der Platten betreffen.

Es gibt die preiswerteren sogenannten asiatischen Siebdruckplatten, die ein Innenleben aus rötlichen Furnieren haben.

Daneben gibt es die härteren, aber auch teureren, Siebdruckplatten, aus Birken-Multiplexplatten.

Die asiatischen Platten haben bei gleicher Stärke weniger Schichten als die osteuropäischen SIebdruckplatten und sind deswegen weniger zäh.

Gerade bei dünneren Stärken bis einschließlich 15mm Stärke sind Siebdruckplatten, obwohl es sich ja um Sperrholz handelt oft ziemlich wellig, da sich die internen Spannungen der Platte durch die Beschichtung nicht oder nur zum Teil lösen können. Diese Welligkeit tritt bei den asiatischen Siebdruckplatten besonders häufig auf.

Siebdruckplattenaufbau im Vergleich - Links die osteuropäische 9mm-Platte mit 7 Schichten, rechts die asiatische mit 5 Schichten.

Siebdruckplattenaufbau im Vergleich - Links die osteuropäische 9mm-Platte mit 7 Schichten, rechts die asiatische mit 5 Schichten.

Bei der Oberflächenbeschichtung gibt es Unterschiede hinsichtlich der Stärke der Beschichtung, die in Gramm ausgedrückt wird. Wenn man eine robustere Beschichtung wünscht, also eine höhere Grammzahl, dann ist dies auch teurer. Zudem sind diese Platten auch seltener.

>Siebdruckplatten-Bearbeitung

Da Siebdruckplatten ja Sperrholzplatten bzw. Multiplexplatten sind, die eine Beschichtung erhalten haben, verhalten sie sich auch hinsichtlich der Bearbeitung wie Sperrholzplatten.

Hier finden Sie noch einmal die wesentlichsten Hinweise bzgl. der Bearbeitung.

Holzarbeiten an Siebdruckplatten

Siebdruckplatten können mit den gebräuchlichen Maschinen ganz normal bearbeitet werden. Sie können gesägt und gefräst werden.

Beim Sägen quer zur Furnierrichtung der obersten (untersten) Furnierlage kann natürlich immer mal ein kleines Spänchen ausreissen. Dies kann man nicht ganz verhindern, aber minimieren, indem man nicht allzu stumpfe Werkzeuge für die Bearbeitung nimmt.

Verschraubung von Siebdruckplatten

Beim Verschrauben der Siebdruckplatten ist wie bei fast allen anderen Holzmaterialien das Vorbohren und ggf. Ansenken für den Schraubenkopf empfehlenswert für ein gutes Ergebnis. Nimmt man Edelstahlschrauben - diese sind weicher als normale Schrauben - so ist das Vorbohren fast Pflicht, will man nicht den ein oder anderen Schraubenkopf verlieren. Bei den weicheren und schlechteren asiatischen Siebdruckplatten ist das Schrauben ohne Vorbohren natürlich leichter, allerdings Platzen diese auch beim Schrauben in die Plattenkanten leichter auf.

Oberflächenbehandlung von Siebdruckplatten

Eigentlich brauchen Siebdruckplatten nur in seltenen Fällen eine Oberflächenbehandlung, da sie ja schon beschichtet sind. Will man sie trotzdem streichen, so sollte man sie zuvor sehr gründlich reinigen, da an ihnen oft noch Trennmittel aus der Produktion haften, die das Ergebnis einer Oberflächenbehandlung, z.B. Lackierung, negativ beeinflussen können.

Setzt man die Siebdruckplatten in Bereichen ein, wo diese Feuchtigkeit ausgesetzt sind, so sollten beschnittene oder angestossene Kanten auf jeden Fall versiegelt werden. Dies erhöht die Lebensdauer der Siebdruckplatten sehr.

Hierbei kann man - abhängig von den jeweiligen Gegebenheiten - mit Ölen, Lacken, Streichsilikon, auch mit manchen Lasuren sowie mit den verschiedensten Dichtungsmassen arbeiten. Natürlich muß man sich bei all diesen Möglichkeiten die Gebrauchsanweisungen genau ansehen.

Auch die Stellen, an denen man geschraubt hat, sollte man bei Verwendung der Siebdruckplatten im Außenbereich oder bei anderen widrigen Umständen nachträglich durch einen Schutzanstrich vor eindringender Feuchtigkeit schützen.

Siebdruckplatten-Farben

Im Holzhandel erhält man fast nur braun-rote Siebdruckplatten. Für Großabnehmer wie die Fahrzeugindustrie werden allerdings auch andere Farben hergestellt.

Da die Farbe der Oberflächenbeschichtung der Siebdruckplatten für die Hauptanwendungsgebiete von nachrangiger Bedeutung ist, ist diese auch nicht genormt, sondern schwankt von Hersteller zu Hersteller, von Lieferung zu Lieferung.

Wenn man, wie einige Designer dies in den letzten Jahren machen, Siebdruckplatten für den Möbelbau einsetzt, sollte man darauf achten, alle Teile, die sichtbar sind, auf einmal zu bestellen, damit die Zuschnitte möglichst aus einer Lieferung sind und eine weitestgehend ähnliche Farbe haben.

Verwendung von Siebdruckplatten

Ein mit Hilfe von Siebdruckplatten gebautes Hochbeet

Siebdruckplatten eignen sich nicht nur für Fahrzeugböden etc. sondern auch für andere Projekte: zum Beispiel: Bau eines Hochbeets

Nach oben!